Galleria degli Uffizi, Toskana

Reisetipps + Fotos zu Galleria degli Uffizi in der Toskana

234

Galleria degli Uffizi, Florenz

Besuchen Sie auch Fotos Galleria degli Uffizi, den Stadtplan-Galleria degli Uffizi sowie Hotels nahe Galleria degli Uffizi.

Der gigantische Gebäudekomplex der Uffizien befindet sich nur wenig Schritte vom vielbesuchten Piazza della Signoria 230 entfernt. Die Kunstsammlung in dem ursprünglich als Büroraumfläche konzipierten Bauwerk gilt als eine der berühmtesten und wertvollsten der Welt.

 Bild Attraktion

Blick auf die Galleria degli Uffizi von San Miniato

Das Gebäude der Uffizien entstand im 16. Jahrhundert als Verwaltungsgebäude des Großherzogtums Toskana. Im Jahr 1559 begann man im Auftrag Cosimis I. und unter der architektonischen Leitung von Giorgio Vasari mit der Errichtung des Bauwerks. Nach Vasaris Tod anno 1574 übernahmen Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi die Bauleitung. Alle Ämter und Ministerien (Uffizi), die nun in einem Gebäude zusammengefasst waren, besaßen ihren eigenen Eingang. Die romanische Kirche San Piero Scheraggio und die Münzprägewerkstatt Zecca wurden aufgrund des Ausmaßes der Galleria degli Uffizi in das Gebäude miteinverleibt.

Die drei Fassaden, die einen lang gestreckten Platz – ähnlich einem Innenhof – rahmen, sind mit einem bläulich-grauen Gestein, dem so genannten pietra serena, verkleidet. An der Schmalseite der Fassade schließt ein triumphbogenähnlicher Portikus mit einer Loggia den Platz ab. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf den zinnenbesetzten Glockenturm des Palazzo Vecchio 231. Die zentrale Ausrichtung der Uffizien auf die Monumentalskulpturen des "David" und des "Herkules tötet Cacus" weist darauf hin, dass diese in engem szenarischen Zusammenhang mit dem Piazza della Signoria 230 standen. In der anderen Richtung eröffnet sich von der Loggia aus ein wunderschöner Blick auf den Arno.

 Bild Reiseführer

Künstler vor dem bedeutenden Museum

Das Gebäude der Uffizien gilt heute als eines der bedeutendsten Beispiele manieristischer Architektur. Mit der im Jahr 1584 von Buontalenti erbauten Tribuna entstand einer der ersten Museumsräume seit der Antike. Unter Francesco I. de’ Medici stellte man in dem Gebäude bereits Werke von Raffael, Andrea del Sarto und Jacopo da Pontormo aus. Im Westtrakt richtete man Werkstätten für Gold- und Silberschmiede, Schnitzer und Uhrmacher sowie für Musiker und Parfüm-Hersteller ein.

Der mächtigen Familie Medici ist es zu verdanken, dass die Kunstbestände der Uffizien heute zu bedeutendsten Sammlungen in der Welt zählen. Die Familienmitglieder erwarben in ihrer über zwei Jahrhunderte andauernden Regierungszeit antike Skulpturen, wie beispielsweise die "Mediceische Venus", und Meisterwerke der römischen und venezianischen Malerei, unter anderem Gemälde von Raffael und Tizian. Der Grundstock für die graphische Kunstsammlung wurde unter Kardinal Leopold de’ Medici gelegt und im 19. Jahrhundert ergänzte man die Kollektion um Gemälde berühmter Künstler wie Sandro Botticelli und Filippo Lippi. Nach der Auflösung einiger Klöstern brachte man zudem Altarbildnisse aus dem 15. Jahrhundert in die Galleria degli Uffizi.

 Fotografie Reiseführer  in der Toskana

Gigantischer Gebäudekomplex der Uffizien in der Nähe des Piazza della Signoria

Der stetig anwachsende Bestand an bedeutenden Kunstwerken konnte in den Uffizien nicht mehr vollständig beherbergt werden, so dass ab dem 19. Jahrhundert viele der Skulpturen, Gemälde und antiken Kleinodien in den neu gegründeten Museen in Florenz 222 untergebracht werden mussten.

Rundgang

Ein Besuch in den Uffizien bedeutet zugleich eine lange Wartezeit vor dem berühmten Museum, die im Sommer bis zu vier Stunden dauern kann! Es lohnt sich, die Möglichkeit der Kartenvorbestellung zu nutzen. Aber das Warten wird belohnt, denn in kaum einem anderen Museum findet man so viele Kunstwerke jener Künstler nebeneinander, die die abendländische Kunstgeschichte nachhaltig bis in die heutige Zeit prägten.

 Foto von Citysam

Das Museum beheimatet eine der wertvollsten Sammlungen der Welt

Zunächst kann man im Erdgeschoss die Reste der im Jahr 1971 freigelegten Kirche San Piero Scheraggio besichtigen. Vasari hatte das Gotteshaus während der Bauarbeiten an den Uffizien in die Architektur eingegliedert. Das erste Obergeschoss, in dem sich die Hauptsammlung des Museums befindet, erreicht man über eine prachtvolle Treppe. Der Eingang mit den drei Portalen führte einst in das ehemalige Medici-Theater, heute erreicht man durch diesen das Graphische Kabinett. Die drei Korridore der Uffizien werden auch gallerie genannt - hier liegt der Ursprung der Bezeichnung ‚Galerie’ für eine Gemäldesammlung.

Der Bestand der Uffizien ist so enorm und die ausgestellten Werke von so hohem Rang, dass es unmöglich ist, die "wichtigsten" auszuwählen und aufzuführen. Aus diesem Grund sollen nur einige der bedeutendsten Künstler, wie Giotto, Paolo Uccello, Leonardo da Vinci 195, Albrecht Dürer, Michelangelo Buonarroti, Raffael, Tizian und Sandro Botticelli mit der bekannten "Geburt der Venus" genannt werden.

Gesamtbewertung Galleria degli Uffizi

Von den vorliegenden Sehenswürdigkeitsbewertungen über diese Attraktion ergibt sich die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 196 Bewertungen zu Galleria degli Uffizi:
78%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Piazzale degli Uffizi, 50122 Florenz
Bus: Galleria degli Uffizi - farmacia logge d
Telefon: +39{a0}552388651

235

Palazzo del Bargello, Florenz

Nutzen Sie auch Fotos Palazzo del Bargello, unseren Stadtplan-Palazzo del Bargello sowie Hotels nähe Palazzo del Bargello.

 Bild von Citysam

Der Palazzo del Bargello zählt zu den ältesten Florentiner Stadtpalästen

An der Via del Proconsolo in Richtung des Piazza San Firenze befindet sich der älteste Florentiner Stadtpalast: der Palazzo del Bargello. Durch den massiven, von wenigen Fenstern durchbrochenen Baukörper, den Zinnenkranz mit dem zackenbekrönten Turm erinnert das Anwesen an eine mittelalterliche Burg. Heute gilt der Bargello als eines der schönsten Beispiele profaner Palastarchitektur des Mittelalters.

Im Jahr 1254 begann man mit dem Bau des Palastes für den Capitano del Popolo, dem Vorsitzenden des primo popolo – einer anno 1250 von den florentiner Bürgern gegründeten Regierung. Zunächst wurde das Gebäude als Versammlungsort für den Rat genutzt, später hatten die Gerichtsbehörde (bargello, wörtl. ‚Büttel’) und der Polizeihauptmann hier ihren Sitz.

Heute beherbergt der Palazzo del Bargello das Museo Nazionale 149, in dem seit dem Jahr 1859 die berühmte Florentiner Skulpturensammlung mit Werken von Michelangelo Buonarroti, Donatello, Andrea del Verrocchio und Benvento Cellini untergebracht ist.

Museo Nazionale del Bargello

Betritt man den Palast, so gelangt man zunächst in die große Erdgeschosshalle mit den plastischen Werken Michelangelos. Im Zentrum des Interesses steht der "Trunkene Bacchus", Michelangelos früheste freistehende Skulptur, die er im Jahr 1497 für den Bankier Jacopo Galli schuf. Betrachtet man den griechischen Gott des Weines genau, so scheint er unter dem Einfluss des Weines leicht zu schwanken. Michelangelo wagte es demnach, die griechische Gottheit nicht in heroischer Pose, sondern in einem Moment der Schwäche darzustellen.

Das Relief "Madonna mit dem Kind und dem Johannesknaben" (Tondo Pitti) zeigt die Jungfrau Maria mit derben, männlichen Gesichtszügen. Ihr Blick schweift prophetisch in die Ferne. Als weitere Figuren von Michelangelo sind die Marmorbüste des "Brutus" (1540) und die Figur des "Apollino" (1530) in diesem Saal zu sehen. Im rechten Teil des Saales sind die Werke Benvenuto Cellinis und Giambolognas ausgestellt. Der Auftrag für den Bronzekopf Cosimos I. an der Eingangswand führte Cellini anno 1545 in den Hof der Medici ein.

 Fotografie von Citysam  in der Toskana

Skulptur im Museo Nazionale

Mit ihrer Mehransichtigkeit und ihrer spiralförmigen Drehung nach oben ist die große Marmorgruppe von Giambologna (1570) ein Beispiel der manieristischen figura serpentinata. Diese Gruppe thematisiert den ‚Sieg der Tugenden über die Laster’, oder häufigen Deutungen zufolge ‚Florenz siegt über Pisa’. Ein weiteres Werk von Giambologna ist auch die Merkur-Figur aus Bronze.

Vom großen Saal im Erdgeschoss gelangt man nun in den Hof mit dem Rundbogen-Umgang, der einst als Hinrichtungsstätte fungierte. Die Wappen deuten auf die verschiedenen Stadtoberhäupter (Podestà) von Florenz 222 hin und die Kanonen stammen von Cosimo Cenni aus dem 17. Jahrhundert. Im zweiten Erdgeschoss-Saal sind Skulpturen aus dem 14. Jahrundert zu sehen, unter anderem von Tino di Camaino.

Über eine große Freitreppe gelangt man in die Loggia im ersten Obergeschoss, in der die Allegorie der Architektur von Giambologna ausgestellt ist. Im angrenzenden Saal des Consiglio Generale gebührt dem Bronze-David (1433 - 1443) von Donatello besondere Beachtung, denn mit dieser Figur schuf der Künstler die erste freistehende Aktfigur seit der Antike. Die Gestaltung des Körpers verweist auf das Vorbild einer klassischen Skulptur, und das Gesicht ist nach einem römischen Antinous-Porträt gestaltet. Der Amor (um 1440) von Donatello stellt eine Gottheit aus der griechischen Mythologie dar und zeichnet sich somit als ein erstes Beispiel eines Bildwerkes mit antik-heidnischer Thematik aus.

Im Saal des Consiglio Generale sind auch einige schöne Terrakotta-Arbeiten von Lucca 148 della Robbia zu sehen, wie beispielsweise die "Madonna delle Rose". Der Künstler übertrug erstmals die uralte Technik der Gebrauchskeramik auf die künstlerische Skulptur. Das erste Obergeschoss beherbergt in den restlichen Räumen die kunsthandwerkliche Sammlung mit ägyptischen Elfenbeinarbeiten, persischen Teppichen sowie Kleinkunst und Tafelbildern.

Im zweiten Obergeschoss sind die Skulpturen aus der Frührenaissance, vor allem die des Andrea del Verrocchio hervorzuheben. Der Bronze-David aus der Zeit von 1472 bis 1475 zeichnet sich im Vergleich zu früheren David-Fuguren von Donatello durch die selbstbewusste, triumphierende Haltung aus. Die differenzierte Darstellung von Körperteilen und Details weist bereits auf die Tendenz zur realistischen Gestaltung in der Hochrenaissance hin.

Viel Aufmerksamkeit zieht auch die schöne Porträtbüste einer Dame mit Blumenstrauß von Verocchio auf sich. Häufig wird vermutet, dass Verocchios Schüler Leonardo da Vinci 195 an der Büste mitgearbeitet haben könnte.

Gesamtbewertung Palazzo del Bargello

Durch die vorliegenden Bewertungen über die Attraktion folgt die durchschnittliche Bewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 175 Bewertungen zu Palazzo del Bargello:
71%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Via del Proconsolo, 50122 Florenz
Bus: Ghibellina - Baiana viaggi

  • Florenz – eine Stadt von unvergleichlichem Flair und noch heute einer der s...
  • Schiefer Turm - Die Hauptattraktion des Piazza dei Miracoli und Visitenkarte v...
  • Pinacoteca Nazionale - Sienas Pinakothek stellt auf drei Stockwerken in insges...
  • Museo Etrusco Guarnacci - Einen unumgänglichen Höhepunkt der Stadt Volterra st...

Stadtplan Galleria degli Uffizi

Galleria degli Uffizi Stadtplan

Augenblicklich angesagte Toskana-Hotels

Albergo Celide Fotografie
Viale G. Giusti 25, 55100 Lucca
EZ ab 75 €, DZ ab 108 €
Park Palace Hotel Ansicht
Piazzale Galileo 5, 50125 Florenz
EZ ab 99 €, DZ ab 59 €
La Residenza Dell'Orafo Bildaufnahme
Largo Fratelli Alinari 11, 50123 Florenz
EZ ab 85 €, DZ ab 99 €
Residence Hilda Fotografie
Via dei Servi 40, 50122 Florenz
EZ ab 70 €, DZ ab 179 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Toskana

Hotelangebote suchen

Buchen Sie ein passendes Hotelangebot jetzt bei Citysam ohne Reservierungsgebühren. Kostenfrei bei der Reservierung bekommen Sie über Citysam einen Download Reiseführer!

Luftbilder Toskana

Besuchen Sie Toskana und die Umgebung über unsere interaktiven Landkarten der Toskana. Per Stadtplan sieht man beliebte Touristenattraktionen und buchbare Hotelangebote.

Attraktionen

Beschreibungen zu Piazza dei Cavalieri, Piazza del Campo, Piazza della Signoria, Pisa und viele andere Sehenswürdigkeiten erfahren Sie mit Hilfe des Reiseführers dieses Gebiets.

Hotels bei Citysam

Passende Unterkünfte der Toskana jetzt finden und reservieren

Die folgenden Hotels gibt es in der Nähe von Galleria degli Uffizi und weiteren Attraktionen wie Ponte Vecchio, Pisa, Florenz. Darüber hinaus finden Sie in unserer Unterkunftsplattform momentan 7.258 weitere Hotels der Toskana. Jede Buchung inkl. gratis PDF-Reiseführer per Download.

Florence Apartments - Uffizi

Different locations in Florence City Centre 43m bis Galleria degli Uffizi
Florence Apartments - Uffizi

Appartamenti In Piazza Della Signoria

Piazza Della Signoria 2 100m bis Galleria degli Uffizi
Appartamenti In Piazza Della Signoria

Dante States Apartments

Via Dei Neri 33 110m bis Galleria degli Uffizi
Dante States Apartments

Florence Rental

Via dei Neri 18 110m bis Galleria degli Uffizi
Florence Rental

Soggiorno Antica Torre

Piazza della Signoria 3 110m bis Galleria degli Uffizi
Soggiorno Antica Torre

Ihre Suche nach ähnlichen Hotels:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos

Galleria degli Uffizi in der Toskana Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.